Ausbaufacharbeiterin

 

Was

Ausbaufacharbeiterinnen

… führen je nach Ausbildungsschwerpunkt unterschiedliche Arbeiten aus: Zimmerarbeiten, Stuckateurarbeiten, Fliesen-, Platten- und Mosaikarbeiten, Estricharbeiten, Wärme-, Kälte- und Schallschutzarbeiten oder Trockenbauarbeiten.

… koordinieren die einzelnen Fachgewerke, richten die Baustellen ein, stellen die Materialien, Maschinen und Geräte bereit und übernehmen ggf. erforderliche Nachbesserungsarbeiten .

Wo

Ausbaufacharbeiterinnen

… finden Beschäftigung in handwerklichen und industriellen Betrieben des Ausbaugewerbes, z.B. in Trockenbau-, Dachdecker- und Zimmereibetrieben, in Isolierbauunternehmen, in Fachbetrieben für Fußbodentechnik und Stuckateurarbeiten.

… arbeiten in erster Linie auf Baustellen, sowohl im Neubau als auch in der Sanierung, Instandhaltung und Modernisierung – Wohnungsbau, Gewerbe- und Industriebau.

… führen darüber hinaus angrenzende Arbeiten im Bereich Hochbau aus.

Wie

Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein.
Die Ausbildung in Industrie und Handwerk dauert 2 Jahre.

 

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur

Ausbildende Betriebe