Mikrotechnologin

 

Was

Mikrotechnologinnen

… entwickeln Verfahren für die Herstellung mikrotechnischer Produkte, sichern und optimieren Produktionsprozesse.

… führen Tests, Messungen sowie Qualitätsprüfungen von Bauteilen durch, planen und organisieren Arbeitsabläufe.

… bedienen Maschinen und Anlagen der Mikrotechnik, erkennen und beheben Störungen und übernehmen vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen.

Wo

Mikrotechnologinnen

… finden Beschäftigung bei Herstellern von elektronischen Bauteilen und Mikrosystemen sowie in Forschungs- und Entwicklungsinstituten.

… arbeiten vorrangig in Laboreinrichtungen, aber auch in Werkstätten und -hallen und ggf. im Büro.

Wie

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein.
Die Ausbildung in der Industrie beträgt 3 Jahre.

 

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur

Ausbildende Betriebe