Orthopädietechnik-Mechanikerin

 

Was

Orthopädietechnik-Mechanikerinnen

… beraten Patienten bei der individuellen Auswahl bedarfsgerechter Hilfsmittel, nehmen Vermessungen am Patienten vor, fertigen Abformungen und schließlich Modelle von Körperteilen.

… stellen orthopädische Hilfsmittel, wie künstliche Gliedmaßen, spezielle Konstruktionen und Bandagen zur Unterstützung der Körperfunktionen her, passen sie ihren Patienten an, erklären die fachgerechte Handhabung.

… sind auch in der Nachsorge der Patienten für das Instandhalten und die Reparatur von Prothesen und anderen Erzeugnissen der Rehatechnik zuständig.

Wo

Orthopädietechnik-Mechanikerinnen

… sind in erster Linie in Handwerksbetrieben der Orthopädietechnik und in Sanitätshäusern tätig, aber auch in der direkten Patientenversorgung in Krankenhäusern sowie im häuslichen Bereich.

… arbeiten in Werkstätten, in Verkaufsräumen sowie im Außendienst in Kliniken und bei Hausbesuchen.

Wie

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.
Die handwerkliche Ausbildung dauert 3 Jahre.

 

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur

Ausbildende Betriebe