Tiefbaufacharbeiterin

 

Was

Tiefbaufacharbeiterinnen

… führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-,Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus.

… stellen Baugruben, Gräben, Verkehrswege und Verkehrsflächen her, bauen Ver- und Entsorgungssysteme ein und wirken bei Brunnenbohrungen und im Tunnelbau mit.

… richten Baustellen ein und führen Verkehrssichernde Maßnahmen durch.

… können im Neubau oder in der Sanierung tätig sein.

Die Ausbildung zur Tiefbaufacharbeiterin ist in folgende Fachbereiche unterteilt:

• Tiefbaufacharbeiterin – Straßenbau
• Tiefbaufacharbeiterin – Rohrleitungsbau
• Tiefbaufacharbeiterin – Kanalbau
• Tiefbaufacharbeiterin – Gleisbau
• Tiefbaufacharbeiterin – Brunnenbau
• Tiefbaufacharbeiterin- Spezialtiefbau

Wo

Tiefbaufacharbeiterinnen

… sind angestellt in Betrieben des Tiefbaugewerbes, der Wasserversorgung und Abwasserwirtschaft, Unternehmen des Straßen- und Schienenverkehrs, bei kommunalen Bauämtern.

Wie

Tiefbaufacharbeiterin ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.
Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

 

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur

Ausbildende Betriebe