Zupfinstrumentenmacherin

 

Was

Zupfinstrumentenmacherinnen

… entscheiden sich für eine der beiden Fachrichtungen.

… der Fachrichtung – Gitarrenbau stellen nach Zeichnung oder eigenem Entwurf Gitarren, Mandolinen oder Banjos her, sie nutzen dazu verschiedene handwerkliche Möglichkeiten um die Materialien zu bearbeiten, wie z. B. sägen, hobeln, schleifen und schnitzen.

… der Fachrichtung – Harfenbau stellen nach Zeichnung oder Kundenwunsch Harfen, Zithern unter Verwendung der verschiedensten Materialien wie z. B. Holz, Metalle und Kunststoffe her.

… beider Fachrichtungen bleibt gleich, dass sie Zupfinstrumente reparieren/restaurieren und die Instrumente besaiten und stimmen.

Wo

Zupfinstrumentenmacherinnen

… finden Beschäftigung in Klein- und Mittelbetrieben des Musikinstrumentenbaus.

… arbeiten in Werkstätten und in Verkaufsräumen.

Wie

Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.
Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3 Jahre.

 

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur

Ausbildende Betriebe